Engin Dogan

Ich bin Personal Trainer und mein Schwerpunkt ist das Athletiktraining. Mit meiner langjährigen sportlichen Berufserfahrung im Fußball, Boxen und Krafttraining habe ich ein Konzept entwickelt, das Sportler ins nächste Leistungslevel katapultiert. Fitnesseinsteiger hingegen bringe ich damit zur Transformation ihres Lebens und mache aus ihnen Fitnessmaschinen. Ich persönlich bin der absolute Lebemensch, durchgeknallt und als Vollblutsportler immer hungrig danach neue Grenzen zu überschreiten. Am liebsten arbeite ich nach dem Prinzip „no pain – no gain“. #DOGAIN

2016-02-06 ASICS Trauning Squad-2275_Quadrat 0
  • no pain – no gain. #dogain
  • Name Engin Dogan
  • Alter 34
  • Wohnort Frankfurt am Main
  • Beruf Personal Trainer
  • Größe 181
  • Gewicht 81
  • Disziplin Funktionelles Training
  • Kompetenzen
    • Bodybuilding
    • Boxen
    • Crossfit
    • Ketogene Ernährung
  • Lieblingsübung Pull-up
  • Ernährung gesund, bunt und ausgewogen

WAS MICH AUSZEICHNET

Mein Kampfgeist und meine Disziplin. Im Training bin ich zu 100% auf Erfolg programmiert. Außerhalb vom Studio nutze ich gerne jede unbeobachtete Minute für ein kurzes Schattenboxen. In meinem Leben dreht sich einfach alles nur um Fitness. Energisch, athletisch und dauerhaft gesund zu sein, gibt mir ein unverzichtbares Freiheitsgefühl – und das transportiere ich nach außen. Ich will Menschen motivieren, etwas für sich selbst und ihr körperliches Wohlbefinden zu tun.

MEIN SPORTLICHER BACKGROUND

Bis zu meinem 24 Lebensjahr war ich von Beruf Fußballer. Seit meiner frühen Jugend arbeitete ich durch zusätzliches Krafttraining an meinen persönlichen Schwächen und erhöhte somit meine Effizienz. 2011 habe ich meine Leidenschaft für den Boxsport im Ring entdeckt und halte mich damit fit. Seit nun fünf Jahren bin ich erfolgreich in der Fitnessbranche als Personal Trainer und Ernährungsberater tätig.

Bisher absolvierte Ausbildungen und Scheine:

  • Fitnessfachwirt
  • Personal Trainer
  • CrossFit @ L1 (Reykjavik)
  • OS Athletic Training, Functional Training & Functional Assessment
  • Ido Portal Movement X (Oslo)

MEIN SPEZIALGEBIET

Mein Spezialgebiet ist es, die Menschen zu Fitness-Maschinen zu transformieren. Mein Trainingskonzept ist stark von meinen sportlichen Berufserfahrungen aus dem Fußball, Boxen und klassischen Krafttraining beeinflusst. Je nach Trainingsziel und Person, stelle ich mir aus diesen drei Sportarten, kombiniert mit beispielsweise CrossFit oder HIIT, das effektivste Programm zusammen. Die richtige Ernährung, aber auch der Spaßfaktor werden dabei nicht außer Acht gelassen.

Meine Personal Trainer FB-Fanpage

MEINE ERNÄHRUNG

Meine Ernährung ist grundsätzlich gesund, abwechslungsreich und ausgewogen. Die Deckung meines Nährstoffbedarfs versuche ich überwiegend über natürliche und frische Nahrungsmittel zu halten. In den Wintermonaten achte ich prinzipiell kaum auf meine Ernährungsbilanz (Massephase). Anfang März geht es dann mit der Atkins-Diät los, hier bestehen meine Makros zu 65% aus Fett, 30% aus Eiweiß und unter 5% aus Kohlenhydraten. Nach etwa zwei Monaten wechsle ich zur anabolen Diät mit jeweils zwei aufeinanderfolgenden Schlemmertagen.

Dennoch: Ich liebe gutes Essen und auf diesen Genuss des Lebens möchte ich nicht verzichten müssen. Ich weiß, was ich mir leisten kann und gönne mir deshalb auch hin und wieder eine Tafel Schokolade oder eine leckere Pizza.

SO MOTIVIERE ICH ANDERE

Sport macht mich glücklich. Warum? Weil ich Erfolg habe. Ziele setzen und diese auch erreichen, verknüpft mit Spaß, ist der Schlüssel zum langfristigen Erfolg. Dabei ist es ist wichtig herauszufinden, weshalb die Motivation fehlt und wo man ansetzen muss. So kann ich besser einschätzen, welche Trainingsstrategie für die Person die richtige ist und ihr zudem Spaß macht. Ein guter und interessanter Motivations-Push ist, beispielsweise alle zwei Wochen ein Foto von sich zu machen und gemeinsam die genauen Veränderungen zu verfolgen. Durch die Kontrollfunktion der Vorher/Nachher-Bilder habe ich den gewünschten Nebeneffekt, dass der Kunde mir gegenüber keine Misserfolge zeigen möchte und somit noch mehr Gas gibt.